Windows 10 v1703 bietet Ransomware-Schutz der nächsten Generation.



Aktualisiert November 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Microsoft hat ein Whitepaper veröffentlicht, das darüber berichtet, wie Windows 10 einen starken Ransomwareschutz bietet, um Ihren Computer jederzeit zu schützen. Während Ransomware immer ein Thema war, kam sie nie so sehr ins Blickfeld wie nach dem Zorn des WannaCrypt-Angriffs

.

Ransomware kann schwerwiegende Folgen haben. Der Umfang des Angriffs kann von einem einfachen Angriff auf einen Computer bis hin zu einem Angriff reichen, der die Gesundheits- und Infrastrukturdienste stoppt, wobei letzteres ein kritisches Thema ist. Wenn sie nicht rechtzeitig gelöst werden, können der finanzielle Verlust und andere Verluste unerträglich sein. Leider ist keine Plattform vor Ransomware sicher. Es hat Linux, Mac und Windows angegriffen

.

Whitepaper zum Thema Ransomware-Schutz unter Windows 10



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Während Microsoft sich schon immer für Cybersicherheit einsetzte, haben die jüngsten Vorfälle dazu geführt, dass Microsoft zusätzliche Maßnahmen zur Erkennung und Abschwächung ergriffen hat. Einige von ihnen sind wie folgt:

1] Erhöhung der Kosten des Angriffs:
Ein Ransomware-Angriff ist nicht immer kostenlos, insbesondere wenn er sich an größere Systeme mit einem größeren Umfang richtet. Da der Zweck eines Ransomware-Angriffs darin besteht, Geld zu erpressen, beurteilt der Angreifer, ob der Angriff kosteneffektiv wäre und entscheidet entsprechend. Microsoft versucht, seine Software zu verhärten und Hardware-Basis-Sicherheit zu verwenden, damit die Kosten für den Angriff auf ein System erhöht werden können. Dies würde den Angreifer davon abhalten, dies zu tun.

2] Erweiterter Bedrohungsschutz:
Ein schwieriger Teil des Umgangs mit Ransomware-bezogenen Bedrohungen ist, dass sie nie von Amateuren durchgeführt werden. Gut ausgebildete und gut finanzierte Angreifer sind in die Cyber-Kriminalität verwickelt. Daher verlässt sich Microsoft auf Windows Defender Advanced Threat Protection, um diesen Bedrohungen zu begegnen

.

3] Unternehmenssicherheitsoperationen:
Das Sicherheitspersonal des Unternehmens ist gut ausgebildet, um Bedrohungen mit der Vertraulichkeit von Informationen zu begegnen

.

Microsoft behauptet, dass kein Windows 10-Benutzer von dem jüngsten Wannacrypt-Ransomware-Angriff betroffen war. Dies ist in der Tat eine sehr stolze Behauptung, wenn man die Panik bedenkt, die der Angriff ausgelöst hat. Mehr noch, sie haben einen weiteren Anspruch. Microsoft behauptet, dass ihr neues Betriebssystem Windows 10 S nicht anfällig für bekannte Ransomware ist

.

Während der Erfolg von Windows 10 bei der Kontrolle des WannaCrypt-Ransomware-Angriffs phänomenal ist, verwenden nicht alle Benutzer Windows 10. Vielmehr verlassen sich viele immer noch auf nicht unterstützte Versionen von Windows. Microsoft ist zwar weder für nicht unterstützte Versionen noch für die Verantwortlichkeit verantwortlich, aber sie verstehen, wie wichtig es für ihren Kundenstamm sein könnte, und setzen weiterhin auf Updates, um ihnen ebenfalls zu helfen. Mit dem Ersteller-Update hat Windows starke Funktionen für Edge entwickelt, um solche Angriffe zu verhindern

.

Eine 4-stufige Richtlinie, die von Microsoft befolgt wird, lautet wie folgt:

  1. Um OS und Software rechtzeitig zu aktualisieren
  2. Aufklärung der Benutzer über Angriffe und Prävention
  3. Um die Kontrolle zu behalten, sollte Anti-Malware auf dem neuesten Stand sein
  4. .

  5. Um die notwendigen Daten in der Cloud zu sichern

Sie können das PDF-Dokument von Microsoft herunterladen, indem Sie hier klicken

.


Microsoft hat ein Ransomware Response Playbook veröffentlicht. Vielleicht möchtest du es auch herunterladen.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.