Wie man den Reset auf Gerät DeviceRaidPort0 behebt, wurde in Windows 10



Aktualisiert September 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Wird Ihr Windows-Desktop vorübergehend für ca. 30 Sekunden eingefroren? Wenn ja, wird Ihr Event Viewer-Protokoll wahrscheinlich einen Reset to device, DeviceRaidPort0, enthalten. Dies ist ein Problem, das auf Server- oder Client-PCs mit verschiedenen Windows-Plattformen auftritt. Der Systemfehler Zurücksetzen auf Gerät bezieht sich in erster Linie auf SATA-Controller-Karten und Windows-Einstellungskonfigurationen, und so können Sie ihn beheben.

Reset auf deviceDeviceRaidPort1, wurde ausgegeben: Diesen Fehler innerhalb von Minuten beheben

Systemdatei-Überprüfung durchführen



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Zunächst könnte es sich lohnen, nach beschädigten Systemdateien zu suchen. System File Checker ist ein eingebautes Windows-Tool, das Systemdateien repariert, aber keine GUI hat. Sie können jedoch einen SFC-Scan mit der Eingabeaufforderung wie folgt starten.

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Cortana oder Start, um das Windows-Suchfeld zu öffnen. Geben Sie das Schlüsselwort’cmd’ in das Suchfeld ein.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung und wählen Sie Als Administrator ausführen.
  • Geben Sie’sfc /scannow’ ein und drücken Sie die Eingabetaste, um einen Scan zu starten.
  • Wenn der SFC-Scan beendet ist, starten Sie Windows neu, wenn es irgendwelche Dateien repariert hat.
  • Wenn die SFC keine Auswirkungen hat, führen Sie einen DSIM-Scan (Deployment Image Servicing and Management) durch, indem Sie im Windows der Eingabeaufforderung “DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth” eingeben. Der DSIM-Scan kann das Windows-Bild für das SFC-Dienstprogramm reparieren.
  • Anschließend erneut mit dem SFC-Tool scannen.

Laufwerk prüfen

Check Disk, sonst chkdsk, ist ein weiteres Dienstprogramm, das nützlich sein könnte, um den Reset auf Gerätefehler zu beheben. Dieses Tool repariert Festplattensektoren und behebt beschädigte Dateisysteme. Sie können Datenträger prüfen auch über die Eingabeaufforderung wie folgt ausführen.

  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator.
  • Geben Sie im Windows der Eingabeaufforderung’chkdsk /r’ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Die Eingabeaufforderung fordert Sie auf, das zu überprüfende Volume zu planen, wenn Sie Windows neu starten. Drücken Sie die Taste Y zur Bestätigung.
  • Starten Sie Ihren Desktop oder Laptop neu. Check Disk scannt und repariert Volumes während des Neustarts.

Anpassen der Leistungseinstellungen

Das Anpassen einiger ACHI-Link-Einstellungen kann den Reset auf Gerätefehler beheben. Sie müssen jedoch die Registrierung ändern, um diese Einstellungen im Windows Energieoptionen auszuwählen. So können Sie die ACHI-Optionen konfigurieren.

  • Öffnen Sie Run, indem Sie die Taste Win + R drücken.
  • Geben Sie’regedit’ in das Textfeld von Run ein und klicken Sie auf OK, um den Registrierungseditor zu öffnen.
  • Zunächst können Sie die Registrierung sichern, indem Sie auf Datei > Speichern klicken und Alle auswählen. Geben Sie einen Dateinamen in das Textfeld ein und drücken Sie die Taste Save.
  • Öffnen Sie nun ComputerHKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlPowerPowerSettings012ee47-9041-4b5d-9b77-535fba8b1442b2d69d7-a2a1-449c-9680-f91c70521c60 im Registrierungseditor wie in der Abbildung unten.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Attribute auf der rechten Seite des Windowss und wählen Sie Ändern, um das Windows DWORD bearbeiten zu öffnen.
  • Geben Sie’2′ in das Feld Wert ein und drücken Sie die Taste OK.
  • Navigieren Sie nun zu diesem Speicherort im Registrierungseditor: HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetControlPowerPowerSettings012ee47-9041-4b5d-9b77-535fba8b1442dab60367-53fe-4fbc-825e-521d069d2456.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Attribut DWORD und wählen Sie Ändern aus dem Kontextmenü.
  • Geben Sie im Textfeld des Edit DWORD-Windowss’2′ ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK .
  • Nun können Sie den Registrierungseditor schließen.
  • Geben Sie’powercfg.cpl’ ein. in Run, um das Windows unten zu öffnen.
  • Klicken Sie auf Planeinstellungen ändern > Erweiterte Energie-Einstellungen ändern, um das Windows Energieoptionen zu öffnen.
  • Doppelklicken Sie auf Festplatte, um die Optionen zu erweitern.
  • Doppelklicken Sie auf AHCI Link Power Management – HIPM/DIPM und schalten Sie die Optionen On battery und Plugged in auf Active.
  • Doppelklicken Sie anschließend auf AHCI Link Power Management – Adaptive und schalten Sie die Einstellungen On battery und Plugged in auf 0.
  • Doppelklicken Sie auf Festplatte nach ausschalten und stellen Sie die Optionen On battery und Plugged in auf Never.
  • Drücken Sie Übernehmen > OK, um die Einstellungen zu übernehmen und das Windows zu schließen.

Konfigurieren Sie die Energieplan-Einstellungen

Die Umstellung des Energiesparplans auf High Performance könnte das Problem ebenfalls lösen. Das schaltet die PCI-Express-Link-Optionen aus, um die PCI zu synchronisieren. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü oben im Windows Energieoptionen, wählen Sie Hohe Leistung und drücken Sie die Schaltfläche OK, um den Plan anzupassen. Dann werden die folgenden PCI-Express-Optionen so konfiguriert, dass sie deaktiviert sind, wie im folgenden Schnappschuss gezeigt.

Aktualisieren des AHCI-Treibers

Der AHCI (Advanced Host Controller Interface)-Treiber ist ein wichtiger Treiber für SATA-Host-Bus-Adapter. Das Aktualisieren dieses Treibers kann also auch das Problem mit dem Gerät lösen. Sie können diesen Treiber wie folgt aktualisieren.

  • Drücken Sie den Hotkey Win + X und wählen Sie Geräte-Manager im Menü.
  • Doppelklicken Sie auf IDE ATA/ATAPI-Controller im Windows Geräte-Manager.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den aufgelisteten AHCI-Treiber und wählen Sie Treiber aktualisieren aus dem Kontextmenü.
  • Klicken Sie auf die Option Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen, um einen Update-Treiber zu installieren.
  • Alternativ können Sie einen geeigneten AHCI-Treiber manuell von der Hersteller-Website herunterladen. Dies ist zum Beispiel der Update Rapid Storage Technology (Intel® RST) Treiber für Intel Systeme.
  • Nachdem du den Treiber heruntergeladen hast, wähle die Option Durchsuche meinen Computer nach Treiber software im Windows Treiber aktualisieren direkt darüber. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Durchsuchen, um den zu installierenden Treiber auszuwählen.

Deaktivieren der Schnellstartoption in Windows 10

  • Das Ausschalten des Schnellstarts unter Windows 10 hat bei einigen Benutzern den Fehler “Reset to device” behoben. Sie können diese Einstellung ausschalten, indem Sie die Win-Taste + X-Hotkey drücken und im Menü Power Options auswählen.
  • Klicken Sie auf Zusätzliche Leistungseinstellung, um die Registerkarte direkt darunter zu öffnen.
  • Klicken Sie auf Wählen Sie, was die Power-Buttons tun auf der linken Seite des Windowss, um die Registerkarte Systemeinstellungen unten zu öffnen.
  • Wählen Sie Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind, um die Option Schnellstart einschalten zu konfigurieren.
  • Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Schnellstart einschalten (empfohlen), wenn es aktiviert ist.
  • Drücken Sie die Schaltfläche Änderungen speichern unten auf der Registerkarte.
  • Starten Sie dann das Windows-Betriebssystem neu.

Das sind einige Abhilfemaßnahmen, die den Fehler “Auf Gerät zurücksetzen” beheben könnten, damit Windows nicht einfriert. Sie können auch versuchen, Ihren SATA-Laufwerkanschluss zu wechseln und das SATA- oder ATA-Kabel zu ersetzen.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.