Dies kann mehrere Minuten dauern Windows Update Fehler[FIX]



Aktualisiert June 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Windows Updates bleiben gelegentlich hängen, wenn Sie Ihren Desktop oder Laptop booten. Das passiert nicht oft, aber einige Benutzer haben berichtet, dass Windows Update bei der Angabe stecken bleibt: Wir haben einige Updates für Ihren PC. Das kann einige Minuten dauern

Es dauert jedoch nicht mehrere Minuten, da das Update stundenlang blockiert ist und die Benutzer sich nicht bei Windows anmelden können. Klingt das wie ein bekanntes Thema? Wenn ja, können Sie sich auf diese Weise bei Windows anmelden, wenn ein Update stecken bleibt.

Windows 10 Updates können einige Minuten dauern?

1. Geben Sie dem Update etwas Zeit zum Abschluss



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Ok, das könnte ein naheliegender Vorschlag sein; aber gehen Sie nicht davon aus, dass ein Update zu schnell stecken bleibt. Die meisten kleineren Updates dauern in der Regel nicht länger als eine halbe Stunde. Größere Updates dauern jedoch in der Regel mehr als eine Stunde. Das Windows 10 Fall Creators Update kann bis zu vier Stunden dauern.

In diesem Fall heißt es, dass es mehrere Minuten dauern kann, was darauf hindeutet, dass es sich um eine geringfügige Aktualisierung handelt. Wenn es ein größeres Update wäre, würde es nicht sagen, dass es einige Minuten dauern wird. Warten Sie jedoch mindestens eine Stunde, bis das Update abgeschlossen ist.

2. Drücken Sie Ctrl + Alt + Del Hotkey

Das erste, was zu tun ist, wenn Windows nicht mehr aktualisiert werden kann, ist, die Tastenkombination Strg + Alt + Entf zu drücken. Das könnte Sie zum Windows-Login-Bildschirm führen. Von dort aus können Sie sich dann wie gewohnt bei Windows anmelden. Alternativ können Sie Windows auch herunterfahren oder neu starten.

3. Desktop oder Laptop zurücksetzen

Wenn Strg + Alt + Entf den Windows-Anmeldebildschirm nicht öffnet, setzen Sie Ihren Desktop oder Laptop zurück. Drücken Sie die Starttaste Ihres Desktops oder Laptops etwa fünf Sekunden lang, um den PC auszuschalten. Dann können Sie es wieder einschalten.

  • AUCH LESEN: Quick Fix: Fehler beim Konfigurieren von Windows-Updates, Zurücksetzen von Änderungen

4. Trennen Sie Ihren Laptop

Wenn das Update auf einem Laptop stecken bleibt, können Sie stattdessen den Laptop ausstecken. Dann wird der Akku des Laptops irgendwann leer sein. Danach können Sie den Laptop wieder einstecken und neu starten. Alternativ können Sie den Laptop aufladen und dann starten.

5. Windows im abgesicherten Modus starten

Wenn das Update noch nicht abgeschlossen ist, starten Sie Windows im abgesicherten Modus. Früher konnte man Windows im abgesicherten Modus starten, indem man beim Booten F8 drückte. Das funktioniert jedoch nicht für den abgesicherten Modus von Windows 10.

Sie können Abgesicherter Modus über das Menü Erweiterte Startoptionen auswählen. Um das Menü Erweiterte Startoptionen zu öffnen, müssen Sie beim Starten des Laptops oder Desktops eine Windows 10/8 Setup-DVD oder ein USB-Flash-Laufwerk einlegen. Wählen Sie Problembehandlung, Erweiterte Optionen und Startup Repair im Menü Erweiterte Startoptionen. Drücken Sie dann 4, um Enable Safe Mode im Menü Startup Settings auszuwählen.

Wenn Sie keine Windows 10/8 Setup-DVD oder Flash-Laufwerk haben, können Sie trotzdem eine Wiederherstellungsdiskette mit einem leeren USB-Stick einrichten, wenn Sie einen anderen Desktop oder Laptop haben. Dieser PC muss auch die gleiche Plattform enthalten wie der mit dem festsitzenden Update. Dann können Sie ein Windows Wiederherstellungslaufwerk einrichten, wie in diesem Beitrag beschrieben, mit dem Sie das Menü Erweiterte Startoptionen öffnen können.

6. Verwenden des Systemwiederherstellungswerkzeugs

Sie können das Systemwiederherstellungswerkzeug verwenden, wenn Sie sich im abgesicherten Modus von Windows befinden. Dadurch wird das unvollständige Update rückgängig gemacht. So können Sie das Systemwiederherstellungs-Tool in Windows 10 und 8 verwenden.

  • Drücken Sie die Taste Win + R, um Run zu öffnen.
  • Geben Sie’rstrui.exe’ in Run ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK. Dadurch wird das Systemwiederherstellungswerkzeug in der folgenden Abbildung geöffnet.
  • Drücken Sie die Schaltfläche Weiter im Windows Systemwiederherstellung.
  • Dann se einen aktuellen Wiederherstellungspunkt, der Windows auf ein Datum kurz vor dem festsitzenden Update zurücksetzt.
  • Beachten Sie, dass Sie Software verlieren, die nach dem ausgewählten Wiederherstellungspunkt zu Windows hinzugefügt wurde. Drücken Sie die Schaltfläche Nach betroffenen Programmen suchen, um das Windows unten zu öffnen, in dem die zu entfernende Software aufgelistet wird.
  • Klicken Sie auf die Schaltflächen Weiter und Fertigstellen, um den ausgewählten Wiederherstellungspunkt zu bestätigen.

7. Ausführen der Windows Update-Problembehandlung

Die Problembehandlung für Windows Update kann auch Probleme mit Windows Update beheben. Dieser Fehlerbehandler behebt möglicherweise Windows Update, so dass es keine weiteren festsitzenden Updates mehr gibt. Sie können die Problembehandlung in Win 10 wie folgt öffnen.

  • Drücken Sie die Cortana-Taste auf der Taskleiste.
  • Geben Sie im Suchfeld das Stichwort’troubleshoot’ ein.
  • Klicken Sie auf Fehlerbehebung, um das Windows direkt darunter zu öffnen.
  • Wählen Sie Windows Update und drücken Sie die Taste Run the troubleshooter. Dadurch wird die unten gezeigte Problembehandlung geöffnet.
  • Dann können Sie die Problembehandlung für das Update durchführen.

8. Windows Update Service ausschalten

Möglicherweise ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie keine weiteren festsitzenden Updates erhalten, das Ausschalten des Windows Update-Dienstes. Allerdings erhält Windows dann keine weiteren Updates. Nichtsdestotrotz wird das eine ausreichende temporäre Lösung für wiederkehrende, festgefahrene Updates sein, wenn nichts anderes. So können Sie Windows Update ausschalten.

  • Öffnen Sie Run mit der Win-Taste + R-Hotkey.
  • Geben Sie’services.msc’ in das Textfeld von Run ein und klicken Sie auf die Schaltfläche OK.
  • Scrollen Sie in dem unten gezeigten Windows nach unten zu Windows Update.
  • Doppelklicken Sie auf Windows Update, um das Windows im folgenden Schnappschuss zu öffnen.
  • Wählen Sie Deaktiviert aus dem Dropdown-Menü Startart.
  • Klicken Sie dann auf Übernehmen und OK, um die neue Einstellung zu bestätigen.

So können Sie also festgefahrene Updates vor allem für Windows 10 und 8 beheben. Starten Sie Windows bei Bedarf im abgesicherten Modus, und verwenden Sie dann das Systemwiederherstellungs-Tool oder die Problembehandlung für das Win-Update. Schalten Sie den Update-Service als endgültige Lösung aus. In diesem Artikel finden Sie weitere Tipps zur Behebung von Windows Update.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.