Antivirus-Blockierung von E-Mails: Wie man es in weniger als 5 Minuten repariert



Aktualisiert July 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Die meisten Antivirenprogramme, die für das Windows 10-System verfügbar sind, werden mit Mail-Unterstützung als integrierte Funktion geliefert. So können diese Sicherheitsprogramme in Kürze die ein- und ausgehenden E-Mails innerhalb Ihrer bestehenden Konten scannen, unabhängig davon, welcher E-Mail-Client verwendet wird.

Dieses Sicherheitsmerkmal ist zwar sehr wichtig, kann aber manchmal weitere Probleme mit sich bringen. Beispielsweise kann der Antivirus ohne ersichtlichen Grund Ihre E-Mails blockieren. Anstatt also nach möglichen Bedrohungen zu suchen, blockiert das Sicherheitsprogramm standardmäßig alle ein- und ausgehenden E-Mails. In diesem Fall müssen Sie einen Weg finden, die E-Mail-Client-Funktionalität wieder zu aktivieren und eine neue Regel innerhalb der Antiviren-Firewall festzulegen oder einen Ausschluss für die E-Mail-Anwendung hinzuzufügen, die Sie auf Ihrem Windows 10-System verwenden.

Diese Operationen können je nach verwendeter Antivirensoftware unterschiedlich durchgeführt werden. Um Ihnen zu zeigen, wie Sie dieses Sicherheitsproblem lösen können, werden wir die Schritte im Detail beschreiben, die für die gängigsten Antivirenprogramme, die für das Betriebssystem Windows 10 verfügbar sind, befolgt werden müssen.

So beheben Sie das Antivirus-Blockierungsproblem

1. Bitverteidiger



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



  1. Öffnen Sie die Bitdefender-Benutzeroberfläche.
  2. Klicken Sie im linken Bereich auf das Symbol Schutz.
  3. Rufen Sie dann den Link View Features auf.
  4. Klicken Sie im Abschnitt Firewall auf das Symbol Einstellungen.
  5. Gehen Sie zur Registerkarte Regeln und klicken Sie auf Hinzufügen, um eine neue Firewall-Ausnahme zu erstellen.
  6. Laden Sie die ausführbare Datei für den E-Mail-Client und erlauben Sie den Zugriff darauf.
  7. Füllen Sie das andere Feld mit Hilfe von Bildschirmanweisungen aus.
  8. Speichern Sie Ihre Änderungen und starten Sie dann Ihr Windows 10-System neu.

Denken Sie daran: Auf Bitdefender können Sie auch eine Website oder eine andere ähnliche Quelle (wenn Sie z.B. einen Online-E-Mail-Client verwenden) zur Whitelist hinzufügen, indem Sie Folgendes tun:

  1. Von Bitdefender gehen Sie zu Schutz.
  2. Klicken Sie auf Webschutz und im Windows Einstellungen auf den Link Whitelist.
  3. Geben Sie einfach die Adresse der gesperrten Website oder Webseite ein und klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Speichern Sie Ihre Änderungen und starten Sie Ihren Computer neu.

2. Norton

  1. Starten Sie Ihre Norton-Anwendung – doppelklicken Sie auf das Norton-Symbol auf Ihrem Desktop.
  2. Klicken Sie auf der Hauptbenutzeroberfläche auf die Schaltfläche Optionen.
  3. Rufen Sie dann den Link Email auf.
  4. Sie können nun die Funktion zum Scannen von E-Mails deaktivieren, indem Sie die Felder “Eingehende E-Mails scannen” und “Ausgehende E-Mails scannen” deaktivieren.
  5. Speichern Sie Ihre Änderungen.

Diese Einstellungen deaktivieren die E-Mail-Überprüfung, wenn E-Mails von Norton ohne ersichtlichen Grund blockiert werden. Sie können jedoch versuchen, eine neue Regel innerhalb der Firewall hinzuzufügen, wie beschrieben:

  1. Öffnen Sie Norton.
  2. Von dort aus klicken Sie auf Erweitert.
  3. Wählen Sie Firewall auf der linken Seite.
  4. Klicken Sie auf das Symbol Einstellungen in der Zeile Anwendungsblockierung.
  5. Wählen Sie Anwendung hinzufügen und fügen Sie die ausführbare Datei für Ihren E-Mail-Client hinzu.
  6. Alles speichern und genießen.

ALSO READ: Wie man Norton Antivirus-Fehler unter Windows 10 behebt

3. Kaspersky

  1. Öffnen Sie Kaspersky und klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Einstellungen.
  2. Unter Schutz können Sie die Option Mail Anti-Virus auswählen.
  3. Klicken Sie nun im HauptWindows auf die Schaltfläche Einstellungen (unter Sicherheitsstufe).
  4. Wechseln Sie zur Registerkarte Additional und wählen Sie aus, wie Sie Kaspersky Ihre E-Mails und Ihre E-Mail-Clients scannen möchten.
  5. Speichern e diese Veränderungen und genießen.

4. AVG

  1. Öffnen Sie AVG.
  2. Greifen Sie über AVG auf den Abschnitt Internet Security zu.
  3. Klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche Menu.
  4. Gehen Sie zu Einstellungen und wählen Sie Komponenten.
  5. Rufen Sie als nächstes die Firewall-Funktion auf und gehen Sie zu Anpassen.
  6. Wählen Sie unter Netzwerkprofile, ob das Netzwerk von Öffentlich auf Privat oder umgekehrt geändert werden soll, je nachdem, was aktuell auf Ihrem Antivirenprogramm eingestellt ist.
  7. Am Ende sollten Sie wieder auf Ihre E-Mails zugreifen können.

5. Avira

Für Avira sollten Sie die E-Mail-Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm anpassen. Diese Einstellungen können von jedem E-Mail-Programm abhängen, aber die Hauptidee ist: Deaktivieren Sie die Option, die verschlüsselte SSL/TSL/STARTTLS-Verbindungen unter dem eingehenden und ausgehenden Serverprotokoll verwendet; zusätzlich sollten die folgenden Ports nicht verwendet werden: 25 (SMTP), 143 (IMAP) und 110 (POP3). Dies sind die Einstellungen, die in Ihrem E-Mail-Client vorgenommen werden müssen, da Avira die E-Mails nicht über eine verschlüsselte Verbindung scannen kann.

Eine weitere Lösung besteht darin, die Avira Mail Protection-Funktion zu deaktivieren:

  1. Starten Sie auf Ihrem Computer das Suchfeld – klicken Sie auf das Cortana-Symbol.
  2. Geben Sie im Suchfeld apps & features ein und klicken Sie auf das gleichnamige Ergebnis.
  3. Im Windows Apps & Features wird der Avira Eintrag gefunden.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Avira und wählen Sie Ändern und anschließend Weiter.
  5. Deaktivieren Sie das Feld Mail Protection und speichern Sie Ihre Änderungen.
  6. Erledigt.

AUCH LESEN: 6 besten Antivirus mit Antispam, um alle Junk-E-Mails loszuwerden

6. Avast

Avast arbeitet auf Schilden und die Mail-Scan-Funktion ist in einem solchen Schild integriert. Wenn also der Antivirus Ihre E-Mails blockiert, müssen Sie den Avast E-Mail-Schutz anpassen:

  1. Starten Sie Avast auf Ihrem Computer.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen und greifen Sie auf Komponenten zu.
  3. Suchen Sie den Eintrag Mail Shield und rufen Sie ihn auf (klicken Sie auf Anpassen).
  4. Von dort aus können Sie anschließend auswählen, wie diese Scan-Engine konfiguriert werden soll.
  5. Sie können diesen Schutzschild deaktivieren oder versuchen, Teile davon zu deaktivieren – wie z.B. SSL-Scannen oder Empfindlichkeit.
  6. Hoffentlich können Sie nach Anwendung der neuen Einstellungen wieder auf Ihre E-Mails zugreifen.

In Avast können Sie eine neue Firewall-Regel für Ihren E-Mail-Client wie folgt hinzufügen:

  1. Starten Sie Avast und gehen Sie zu Schutz.
  2. Klicken Sie auf den Eintrag Firewall.
  3. Klicken Sie am unteren Bildschirmrand auf Application-Einstellungen.
  4. Klicken Sie dann auf Neue Anwendungsregel.
  5. Fügen Sie einfach die Anwendung, die Sie in die Ausnahmeliste der Firewall aufnehmen möchten, hinzu.
  6. Das sollte alles sein.

Letzte Gedanken

In den meisten Fällen sollten die obigen Schritte Ihnen helfen, Ihre E-Mail-Nachrichten zu entsperren, nachdem die E-Mail-Anwendung von Ihrem Antivirus-Programm blockiert wurde. Wenn Sie ein anderes Sicherheitsprogramm verwenden, geraten Sie nicht in Panik; Sie sollten in der Lage sein, ähnliche Einstellungen zu verwenden, um Ihren E-Mail-Client zur AV-Whitelist hinzuzufügen oder einen neuen Ausschluss für Ihre E-Mail-Software hinzuzufügen.

Vergessen Sie nicht, Ihre Erfahrungen und Ihre eigenen Beobachtungen mit uns und anderen Nutzern zu teilen – das können Sie ganz einfach über das Kommentarfeld von unten tun.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.