Google Chrome reagiert nicht auf Windows 10, 8.1, 7



Aktualisiert June 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Google Chrome ist der beliebteste Browser der Welt, aber das bedeutet nicht, dass er 100% fehlerfrei ist. Tatsächlich ist Chrome ein sehr stabiler, schneller und zuverlässiger Browser. Manchmal reagiert es jedoch nicht und verhindert, dass sich Benutzer mit dem Internet verbinden können.

Wenn solche Probleme auftreten, befolgen Sie die unten aufgeführten Schritte zur Fehlerbehebung.

Google Chrome reagiert nicht, wie kann man es beheben?

Google Chrome ist ein großartiger Browser, aber viele Nutzer berichteten, dass Chrome nicht reagiert. Dies kann ein großes Problem sein, und wo wir gerade von Problemen sprechen, hier sind einige ähnliche Probleme, die von Anwendern berichtet wurden:

  • Google Chrome reagiert nicht auf Windows 8, 7 – Dieses Problem kann unter älteren Versionen von Windows auftreten, aber selbst wenn Sie Windows 10 nicht verwenden, sollten Sie wissen, dass fast alle unsere Lösungen mit älteren Versionen von Windows funktionieren.
  • Google Chrome reagiert beim Start nicht, wird nicht alle paar Sekunden geschlossen – Manchmal können Anwendungen von Drittanbietern diese Probleme verursachen. Um das Problem zu beheben, wird empfohlen, einen vollständigen System-Scan durchzuführen und zu prüfen, ob das hilft.
  • Google Chrome reagiert nicht mehr – Dies ist ein weiteres häufiges Problem, das auftreten kann. Wenn das der Fall ist, sollten Sie Ihren Cache reinigen und überprüfen, ob das funktioniert.
  • Google Chrome freezing – Wenn Google Chrome weiterhin einfriert, könnte die Installation beschädigt sein.

Lösung 1 – Hinzufügen von Chrome zu Ihrer Firewall-Ausnahmeliste



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Nach Angaben von Nutzern reagiert Google Chrome manchmal nicht, wenn es ein Problem mit Ihrer Firewall gibt. Ihre Firewall ist darauf ausgelegt, den Internetzugang auf bestimmte Anwendungen zu beschränken, und um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie Google Chrome durch Ihre Firewall zulassen.

Das ist ganz einfach und Sie können es tun, indem Sie diesen Schritten folgen:

  1. Gehen Sie zum Suchmenü > geben Sie Windows Firewall ein > drücken Sie Enter.
  2. Wählen Sie im linken Windowsbereich Eine Anwendung über die Windows-Firewall zulassen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Einstellungen ändern > wählen Sie Eine andere Anwendung zulassen.
  4. Wählen Sie Google Chrome > klicken Sie auf Hinzufügen > OK.

Google Chrome sollte automatisch durch Ihre Firewall gehen dürfen, aber wenn dies nicht der Fall ist, befolgen Sie diese Anweisungen, um das Problem zu beheben.


Lösung 2 – Löschen des DNS-Cache

Wenn Google Chrome nicht reagiert, könnte das Problem Ihr DNS-Cache sein. Dies ist nur ein kleines Problem, und um es zu beheben, müssen Sie nur den Cache entfernen. Dazu müssen Sie einige Befehle in der Eingabeaufforderung ausführen, indem Sie diesen Schritten folgen:

  1. Drücken Sie Windows-Taste + X, um das Menü Win + X zu öffnen. Wählen Sie nun Eingabeaufforderung (Admin) oder Powershell (Admin) aus der Liste.
  2. Geben Sie die folgenden Befehle ein und drücken Sie nach jedem Befehl die Eingabetaste:
  • ipconfig /flushdns
  • netsh winsock zurücksetzen

Lösung 3 – Scannen Sie Ihren Computer auf Malware

Eine der Hauptursachen für dieses Problem kann eine Malware-Infektion sein. Malware kann Ihren Browser stören und dazu führen, dass Google Chrome nicht reagiert. Dies kann ein großes Problem sein, aber Sie sollten in der Lage sein, es zu beheben, indem Sie eine detaillierte Virenprüfung durchführen.

Um sicherzustellen, dass Ihr System geschützt ist, empfehlen wir Ihnen, eine gute Antivirenlösung von Drittanbietern wie Bitdefender zu verwenden. Dieser Antivirus bietet einen hervorragenden Schutz sowie erweiterte Sicherheitsfunktionen, die sicherstellen, dass Ihr System jederzeit geschützt ist.

Sobald Sie einen vollständigen System-Scan durchgeführt haben, sollte das Problem vollständig behoben sein. Außerdem können Sie Versuchen Sie eines dieser Anti-Malware-Tools und führen Sie einen System-Scan durch.


Um sicher zu surfen und Ihren PC vor Malware-Angriffen zu schützen, empfehlen wir ein vollwertiges Tool zum Schutz Ihres Netzwerks. Holen Sie sich jetzt CyberGhost VPN. Es sichert 100% Ihres gesamten Internetzugangs mit verschlüsseltem Tunneling, maskiert Ihre IP-Adresse und blockiert alle unerwünschten Zugriffe.


Lösung 4 – SFC-Scan durchführen

Dateikorruption kann auch dazu führen, dass dieses Problem auftritt, und um das Problem zu beheben, müssen Sie die beschädigten Dateien reparieren. Dies ist relativ einfach und kann durch einen SFC-Scan durchgeführt werden. Um das zu tun, folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Starten Sie Eingabeaufforderung als Administrator.
  2. Wenn die Eingabeaufforderung geöffnet wird, geben Sie sfc /scannow ein und drücken Sie Enter.
  3. Der SFC-Scan wird nun gestartet. Dieser Scan kann etwa 15 Minuten dauern, also unterbrechen Sie ihn nicht.

Wenn der Scan abgeschlossen ist, prüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie stattdessen den DISM-Scan verwenden. Starten Sie dazu die Eingabeaufforderung als Administrator und führen Sie den Befehl DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth aus.

Wenn der DISM-Scan beendet ist, prüfen Sie, ob das Problem noch vorhanden ist. Wenn das Problem weiterhin besteht, sollten Sie den SFC-Scan erneut ausführen und prüfen, ob das hilft.


Lösung 5 – Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Chrome-Version verwenden

Wenn Google Chrome auf Ihrem PC nicht reagiert, ist es möglich, dass es veraltet ist. Manchmal können bestimmte Fehler ab und zu auftreten und Probleme mit Chrome verursachen, daher ist es wichtig, Chrome auf dem neuesten Stand zu halten.

Google Chrome sucht normalerweise automatisch nach Updates, aber Sie können jederzeit manuell nach Updates suchen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Öffnen Sie Google Chrome.
  2. Klicken Sie auf das Menüsymbol oben rechts und wählen Sie Hilfe > Über Google Chrome.
  3. Eine neue Registerkarte wird nun angezeigt und Chrome wird nach verfügbaren Updates suchen. Falls Updates verfügbar sind, werden diese automatisch heruntergeladen.

Sobald Chrome auf dem neuesten Stand ist, überprüfen Sie bitte, ob das Problem weiterhin auftritt.


Lösung 6 – Cache, Browserverlauf und Cookies löschen

Eine weitere häufige Ursache dafür, dass Chrome nicht mehr reagiert, ist Ihr Cache. Wenn der Cache beschädigt ist, kann das zu bestimmten Problemen mit Chrome führen, daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Cache zu bereinigen. Das Bereinigen des Caches ist recht einfach, und Sie können dies tun, indem Sie diesen Schritten folgen:

  1. Öffnen Sie Google Chrome und klicken Sie auf das Symbol Menu in der oberen rechten Ecke. Wählen Sie Einstellungen aus dem Menü.
  2. Die Registerkarte Einstellungen wird nun angezeigt. Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf Erweitert.
  3. Klicken Sie nun auf Browsing-Daten löschen.
  4. Stellen Sie Zeitbereich bis Alle Zeit ein und klicken Sie Daten löschen.

Wenn Chrome den Cache gereinigt hat, überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.


Lösung 7 – Erweiterungen deaktivieren

Google Chrome unterstützt eine Vielzahl von Erweiterungen, die Chrome um neue Funktionen erweitern können. Auch wenn Chrome-Erweiterungen unglaublich nützlich sein können, können einige Erweiterungen sehr ressourcenintensiv sein und andere können fehlerhaft sein und dazu führen, dass Chrome nicht mehr reagiert.

Um das Problem zu beheben, wird empfohlen, bestimmte Erweiterungen zu finden und zu deaktivieren und zu prüfen, ob das hilft. Dies ist relativ einfach, und Sie können es tun, indem Sie diesen Schritten folgen:

  1. Klicken Sie auf das Symbol Menu in Chrome und gehen Sie zu Weitere Werkzeuge > Erweiterungen.
  2. Suchen Sie die Erweiterung, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie auf den Link ttle-Schalter-Symbol daneben.
  3. Wenn Sie alle Erweiterungen deaktiviert haben, starten Sie Chrome neu.

Wenn Chrome neu startet, überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin auftritt. Wenn nicht, bedeutet das, dass eine der Erweiterungen es verursacht hat. Um herauszufinden, welche Erweiterung das Problem ist, aktivieren Sie eine nach der anderen, bis Sie die problematische Erweiterung gefunden haben.

Wenn Sie es gefunden haben, entfernen Sie es oder aktualisieren Sie es und prüfen Sie, ob das Ihr Problem löst.


Lösung 8 – Proxy-Einstellungen überprüfen

Wenn Chrome nicht antwortet, könnte das Problem Ihr Proxy sein. Proxy ist eine großartige Möglichkeit, Ihre Privatsphäre online zu schützen, aber manchmal kann Proxy bestimmte Probleme verursachen. Um das Problem zu beheben, wird empfohlen, den Proxy wie folgt zu deaktivieren:

  1. Drücken Sie Windows-Taste + I, um die Settings-App zu öffnen.
  2. Wenn Einstellungen app geöffnet wird, navigieren Sie zum Abschnitt Netzwerk & Internet.
  3. Gehen Sie zum Abschnitt Proxy im linken Bereich. Deaktivieren Sie nun alle Einstellungen im rechten Bereich und prüfen Sie, ob das hilft.

Nachdem Sie den Proxy deaktiviert haben, prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.


Lösung 9 – Google Chrome zurücksetzen

Wenn Sie dieses Problem mit Chrome immer noch nicht lösen können, sollten Sie es auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Dies ist relativ einfach und Sie können es tun, indem Sie diesen Schritten folgen:

  1. Klicken Sie auf das Symbol Menü und navigieren Sie zu Einstellungen.
  2. Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie auf Erweitert.
  3. Klicken Sie auf Reset settings in Reset and clean up section.
  4. Klicken Sie nun zur Bestätigung auf die Schaltfläche Reset.

Nachdem Sie Chrome zurückgesetzt haben, überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.


Lösung 10 – Deinstallation und Neuinstallation des Browsers

Um Google Chrome vollständig zu deinstallieren, empfehlen wir Ihnen, eine Deinstallationssoftware wie Revo Uninstaller zu verwenden. Diese Anwendung entfernt Chrome und alle damit verbundenen Dateien und Registrierungseinträge. Installieren Sie nun die neueste Version von Chrome und prüfen Sie, ob das Problem noch vorhanden ist.

Wir hoffen, dass die oben aufgeführten Lösungen Ihnen geholfen haben, die Probleme mit der Reaktionsfähigkeit von Google Chrome zu beheben. Wenn Sie auf andere Problemumgehungen gestoßen sind, können Sie die Schritte zur Fehlerbehebung im Kommentarfeld unten auflisten.





EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.