Startup-Manager in Windows 10: Was es ist und wie man es benutzt



Aktualisiert June 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Sie müssen kein Windows-Enthusiast sein, um sich an die Tage zu erinnern, an denen die Verwaltung der Startprogramme nicht ganz so einfach war wie jetzt. Die Menschen würden gewöhnlich Tools von Drittanbietern für das Startmanagement verwenden, sobald sie bestätigt haben, dass das System von der Fülle der Startprogramme erheblich betroffen ist. Glücklicherweise brachte Windows 10 den Startup-Manager und machte das Leben für seine Benutzer einfacher.

Heute werden wir erklären, wo sich der Startup-Manager befindet und wie er zu verwenden ist, also vergewissern Sie sich, dass Sie die folgende Erklärung gelesen haben.

Was ist und wie man die Startup-Manager-Funktion in Windows 10 verwendet



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Lassen Sie uns damit beginnen, wo Sie diese einfache, aber dennoch wertvolle Ergänzung zur Windows-Plattform finden können. Es war eine naheliegende Entscheidung, den Startup-Manager im Task-Manager einzurichten, da dies im Grunde der Knotenpunkt der Windows-Überwachung ist.

Klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste) und öffnen Sie den Task-Manager. Wenn Sie dort angekommen sind, sollten Sie es sich leicht machen, die Registerkarte Startup zu finden.

Dort sollten Sie die komplette Liste der Programme sehen, die mit dem System beginnen, mit Details, einschließlich:

  • Anwendungsname und Herausgeber.
  • Aktueller Startstatus.
  • Und die wertvolle Einstufung der Startwirkung.

Durch einen Rechtsklick auf die Anwendung können Sie zu den Speicherorten der ausführbaren Datei navigieren, Eigenschaften öffnen oder online nach weiteren Details suchen. Die Online-Suche verwendet die Bing-Suchmaschine, und das ist etwas, das mit Edge austauschbar ist.

Das Deaktivieren des Programms vom Start mit dem System ist einfach und Sie können es tun, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Programm klicken, das Sie vom Start ausschließen möchten, und dann Deaktivieren wählen. Die verwalteten Änderungen werden nach dem Neustart übernommen. Mit dem farbenfrohen Design wird es Ihnen viel mehr Spaß machen als das veraltete Systemkonfigurationsmenü. Und es eliminiert im Grunde den Zweck von Tuning-Tools von Drittanbietern, die damals so beliebt waren. Eine großartige Ergänzung zu Windows 10, die eigentlich für alle Benutzer nützlich ist.

Was denken Sie über den Startup-Manager in Windows 10? Teilen Sie uns dies bitte im Kommentarfeld unten mit.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.