Windows 10 Store Black/Blue/White Bildschirmfehler



Aktualisiert June 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Die Ware der einwandfreien Leistung von Microsoft Store ist für bestimmte Nutzer ein unerforschtes Feld. Neben den bereits standardisierten Fehlern mit dem unverwechselbaren Code, berichten einige Benutzer beim Zugriff auf den Store in Windows 10 von einem Einfrieren mit schwarzen, blauen bzw. weißen Bildschirmen.

Dies ist ein schwerwiegendes Problem, das Microsoft Store völlig unbrauchbar macht, deshalb haben wir einige der gängigsten Lösungen vorbereitet, um es zu beheben. Falls Sie den leeren Bildschirm anstelle der Shop-Angebote sehen, schauen Sie sich diese unten an.

So beheben Sie schwarze, blaue oder weiße Bildschirmfehler in Windows 10 Store

  1. Windows-Fehlerbehebung ausführen
  2. Download der alternativen Fehlersuche
  3. Bestimmte Anwendungen von Drittanbietern deaktivieren
  4. Cache-Daten des Speichers zurücksetzen
  5. Anschluss prüfen
  6. Stellen Sie sicher, dass die Uhrzeit und der Bereich richtig eingestellt sind
  7. .

  8. SFC und DISM ausführen
  9. Speichern bei PowerShell neu registrieren
  10. Windows aktualisieren
  11. PC zurücksetzen

1: Windows-Fehlerbehebung ausführen



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Der eingebaute automatisierte Troubleshooter, den Microsoft mit Windows 10 treu eingeführt hat, hat eine eher geringe Erfolgsquote. Wenn so etwas passiert, müssen wir jedoch alle verfügbaren Schritte bereitstellen, bevor wir den Fehlerbericht an Microsoft senden. Also, ohne zu hetzen, lassen Sie uns durch die Liste gehen, beginnend mit dem Windows App Troubleshooter.

Folgen Sie den Anweisungen, um den dedizierten Windows Troubleshooter auszuführen und das Problem zu beheben:

  1. Drücken Sie dieWindows-Taste + Ium dieSettingsapp zu öffnen.
  2. Öffnen Sie den AbschnittUpdate & Sicherheit .
  3. Wählen SieFehlerbehebung.
  4. Führen Sie einen Bildlauf nach unten durch und erweitern Sie den Fehlerbehebungsassistenten “Windows Store Apps“.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Diese Problembehandlung ausführen.

2: Download der alternativen Fehlersuche

Wie bereits oben erwähnt, ist der eingebaute automatisierte Troubleshooter glanzlos für die meisten komplexen Fehler, die Microsoft Store Anwender erfahren haben. Aus diesem oder einem anderen Grund stellt Microsoft den Benutzern das auf WindowsMicrosoft Store spezialisierte Download-Tool zur Verfügung. Anstatt sich auf alternative Anwendungen zu konzentrieren, konzentriert sich dieses Tool auf Probleme im Store selbst.

Wenn Sie sich nicht daran gewöhnt haben, sollten Sie diese Schritte überprüfen:

  1. Laden Sie dieProblembehandlung herunter. Der offizielle Download-Link ist hier zu finden.
  2. Navigiere zum Downloadort und starte den Troubleshooter.
  3. Klicken Sie aufWeiter und folgen Sie den Anweisungen.

3: Bestimmte Anwendungen von Drittanbietern deaktivieren

Diese Varianten von leeren Bildschirmen weisen nicht ausschließlich auf den Store Bug hin. Es besteht nämlich eine gute Chance, dass einige der Anwendungen von Drittanbietern die Leistung des Shops beeinträchtigt haben könnten. Die erste Auswahl geht an Antivirenlösungen, die dazu neigen, die Ausführung von Microsoft Store zu blockieren. Wir wollen nicht mit dem Finger zeigen, aber es scheint, dass McAfee den Store für einige Benutzer blockiert hat.

Dennoch gibt es sicherlich auch andere Antimalware-Lösungen, die das gleiche unerwünschte Ergebnis hervorrufen können. Stellen Sie daher sicher, dass Sie den Antivirus vorerst deaktivieren und den Store neu starten. Außerdem empfehlen wir Ihnen, VPN oder Proxy zu deaktivieren, wenn Sie dazu neigen, sie zu verwenden. Sie können auch die Store-Verbindung behindern und somit kann das Ergebnis dasselbe sein: schwarzer, blauer oder leerer weißer Bildschirm-Fehler.

4: Cache-Daten des Speichers zurücksetzen

Wenn die Dinge mit dem Microsoft Store schief gehen, ist die häufigste Lösung, die Sie neben dem Windows Troubleshooter anwenden können, die Ausführung der vorinstallierten ausführbaren Datei. Für die Herstellung der ngs einfach, wsreset.exe ist der Befehl, den Sie ausführen müssen, um den Cache des Speichers zurückzusetzen. Sobald Sie es getan haben, sollte die mögliche Beschädigung durch aufgetürmte Cache-Daten behoben werden.

Hier ist, wie man es in ein paar einfachen Schritten macht:

  1. Schließen Sie Microsoft Store.
  2. Geben Sie in der Windows-Suchleiste wsreset ein.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf WSreset und führen Sie es als Administrator aus.
  4. Starten Sie Ihren PC neu und suchen Sie nach Änderungen.

5: Anschluss prüfen

Die Verbindung kann ein möglicher Grund für schwarze, weiße oder blaue Fehlerbildschirme sein. Daher empfehlen wir Ihnen, eine Standardüberprüfung Ihrer Software und Ihres Equipments durchzuführen, bevor wir zu weiteren Schritten übergehen.

Folgen Sie diesen Anweisungen, um zu bestätigen, dass die Verbindung nicht die Sache ist, die Store Probleme hervorruft:

  • Versuchen Sie, VPN/Proxy vorerst zu deaktivieren.
  • Setzen Sie Ihren PC und Router/Modem zurück.
  • Verwenden Sie kabelgebundene statt kabellose Verbindung.
  • Führen Sie die Fehlersuche für die Verbindung aus.

6: Stellen Sie sicher, dass die Uhrzeit und der Bereich richtig eingestellt sind

.

Der Microsoft Store Service ist stark von Ihren Zeit- und Datumseinstellungen abhängig. Diese mögen unwichtig erscheinen, aber Store-Server müssen mit Ihren Systemeinstellungen synchronisiert sein. Falls diese falsch konfiguriert sind, können Sie nicht auf den Store zugreifen.

So stellen Sie sicher, dass Uhrzeit und Datum in Windows 10 richtig eingestellt sind:

  1. Einstellungen.
  2. Wählen SieZeit & Sprache
  3. Zeit automatisch einstellen‘Zeitzone automatisch wählen’

Darüber hinaus sind die Vereinigten Staaten die am besten geeigneten Regionen in Bezug auf Store. Nämlich, dass bestimmte Store-Funktionen mit den verschiedenen Regionseinstellungen nicht funktionieren, so dass Sie auch versuchen können, die Region zu ändern.

Folgen Sie diesen Anweisungen, um Ihre regionalen Einstellungen in Windows 10 zu ändern:

  1. Öffnen Sie erneut Start und wählen Sie Einstellungen.
  2. Wählen Sie den Abschnitt Zeit & Sprache.
  3. Wählen Sie Region und Sprache im linken Bereich.
  4. Ändern Sie die Landes- oder Regionseinstellung in “Vereinigte Staaten von Amerika“.
  5. Starten Sie Ihren PC neu und versuchen Sie es erneut mit Store.

7: SFC und DISM ausführen

Da Microsoft Store der untrennbare Teil der Plattform ist, ist es sehr anfällig für verschiedene Systemfehler. Es verwendet Systemdateien und diese können durch Missbrauch oder Virenbefall beschädigt werden. Zu diesem Zweck können Sie sich an den System File Checker wenden, das Befehlszeilen-Tool, das die Integrität von Systemdateien überprüft und behebt.

So führen Sie es in Windows 10 über die Eingabeaufforderung aus:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start und führen Sie Eingabeaufforderung (Admin) aus.
  2. Geben Sie in der Befehlszeile sfc/scannow ein und drücken Sie Enter.
  3. Warten Sie, bis das scanningepairing beendet ist und starten Sie Ihren PC neu.

Wenn die SFC Systemprobleme nicht erkennt, kann das DISM-Tool hilfreich sein. Das Deployment Image Servicing and Management Tool läuft ebenfalls über die Eingabeaufforderung, aber es fügt einen gründlicheren Ansatz hinzu.

Wenn Sie es nicht gewohnt sind, DISM auszuführen, befolgen Sie diese Anweisungen genau:

  1. Geben Siecmdin die Windows-Suchleiste ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf dieEingabeaufforderung und führen Sie sie als Administrator aus.
  2. Kopieren Sie diese Zeilen nacheinander in die Befehlszeile und drücken Sie nach jeder Zeile die Eingabetaste:
    • DISM /online /Cleanup-Bild / ScanHealth
    • DISM /Online /Cleanup-Bild /RestoreHealth
  3. Warten Sie, bis das Verfahren beendet ist (i t kann bis zu 10 Minuten dauern).
  4. Starten Sie Ihren PC neu.

8: Speichern mit PowerShell neu registrieren

Der übliche Ansatz, den Sie mit einer Standardanwendung verfolgen, kann nicht auf Microsoft Store angewendet werden. Sie können es nicht mit dem herkömmlichen Ansatz neu installieren, aber es gibt eine Möglichkeit, die Standardwerte wiederherzustellen. Diese Prozedur sollte hoffentlich den Stall im Store auflösen und Sie vom eingefrorenen Bildschirm befreien.

Um es auszuführen, müssen Sie die erhöhte PowerShell-Befehlszeile verwenden. Folgen Sie diesen Anweisungen, um Microsoft Store neu zu registrieren:

  1. Geben Sie in der Windows-Suchleiste PowerShell ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die PowerShell und führen Sie sie als Administrator aus.
  2. Kopieren Sie den folgenden Befehl in die Befehlszeile oder geben Sie ihn ein und drücken Sie die Eingabetaste:
    • Get-AppxPackage -allusers Microsoft.WindowsStore | Foreach {Add-AppxPackage -DisableDevelopmentMode -Register $($_.InstallLocation)}

9: Windows aktualisieren

Häufige Updates können, gelinde gesagt, irritierend sein, aber viele von ihnen bringen neben Sicherheitspatches auch eine Lösung für Systemprobleme mit sich. Wenn Sie sich also entschieden haben, dass genug ist, und Sie ein Limit für die gemessene Verbindung festlegen oder Updates verschieben, ist es jetzt an der Zeit, nach Updates zu suchen. Vielleicht lösen sie das Problem mit dem Blackwhitelue-Bildschirm im Microsoft Store.

Folgen Sie diesen Anweisungen, um manuell nach System-Updates zu suchen:

  1. Geben Sie in der Windows-Suchleiste Updates ein und öffnen Sie Nach Updates suchen aus der Ergebnisliste.
  2. Klicken Sie auf Verfügbare Updates prüfen und installieren.
  3. Ihr PC-System wird neu gestartet und es besteht eine gute Chance, dass Microsoft Store wie vorgesehen funktioniert.

10: PC zurücksetzen

Wenn nichts davon ausreicht, um den Fehler zu beheben, bleibt nur noch die Möglichkeit, den Weg zur Wiederherstellung zu gehen und den PC auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Damit haben Sie grundsätzlich das gleiche Ergebnis wie bei der kompletten Neuinstallation. Allerdings können Sie Ihre Dateien erhalten, was sie viel weniger schmerzhaft macht.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren PC auf die Werkseinstellungen zurücksetzen und Probleme mit Microsoft Store beheben können:

  1. RechtsklickStartund openSettings.
  2. Wählen SieAktualisieren & Sicherheit.
  3. Wählen SieRecoveryim linken Bereich.
  4. ErweiternDiesen PC zurücksetzen.
  5. Klicken Sie aufErste Schritte.

Damit können wir es einpacken. Falls Sie immer noch von dem gleichen Fehler gestört werden, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Fehler im offiziellen Forum posten und hoffen Sie auf das Beste. Vergessen Sie nicht, Ihre Vorschläge oder Fragen in den Kommentaren unten zu posten.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.