csrss.exe hohe CPU-Auslastung unter Windows 10



Aktualisiert December 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Wenn Sie ein langjähriger Windows-Benutzer sind, sind Sie wahrscheinlich auf einen oder mehrere Systemprozesse gestoßen, die die CPU an ihre Grenzen bringen. Einige sind weniger verbreitet, andere werden fast automatisch mit dem System implementiert (Windows Update Prozess in Windows 7). Eine der seltenen, die gelegentlich Ihre CPU in Windows 10 in Besitz nehmen kann, ist der Client Server Runtime Process, besser bekannt als csrss.exe.

Dieser Prozess ist ein wesentlicher Bestandteil der Windows-Plattform und erfordert in der Regel nur minimale Ressourcen. Nun, nicht in diesem Szenario. Anwender berichteten, dass sie bei der Inspektion im Task-Manager auf einen seltsamen Prozess stoßen, der 80 – 100 % der CPU-Auslastung in Anspruch nimmt. Es ist fair zu sagen, dass dies ein ernstes Problem ist, also müssen Sie es so schnell wie möglich angehen. Die Lösungen, die wir unten zur Verfügung gestellt haben, sollten hilfreich sein, also vergewissern Sie sich, dass Sie sie ausprobieren.

Wie man hohe CPU-Aktivität von csrss.exe (Client Server Runtime Process) in Windows 10

auflöst

  1. Nach Viren suchen
  2. Aktuelles Benutzerprofil löschen
  3. Diesen PC zurücksetzen

1: Nach Viren suchen



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



Lassen Sie uns damit beginnen, die sporadische Ursache dieser Unannehmlichkeiten anzugehen. Es ist ziemlich selten, dass sich Systemprozesse auf diese Weise schlecht benehmen. Es gibt in der Tat verschiedene mögliche Gründe, warum einer der wesentlichen Windows-Dienste beginnt, sich auf Ihre Ressourcen, vor allem CPU, aber die meiste Zeit ist es aufgrund eines externen Faktors. Oder, um genau zu sein, eine Art Malware-Infektion.

Daher empfehlen wir Ihnen, entweder Windows Defender oder ein Antivirenprogramm von Drittanbietern zu verwenden und Ihr System auf Vireneindringlinge zu überprüfen. Wir empfehlen Bitdefender als Go-to-Tool, eine abgerundete Schutz-Suite für alle Arten von Malware. Sie können unsere Aufschlüsselung der letzten Iteration überprüfen und die Testversion erhalten.

Da sich der Scanvorgang unter Berücksichtigung aller verfügbaren Software unterscheidet, haben wir darauf geachtet, dass wir Ihnen erklären, wie Sie Ihr System mit Windows Defender scannen. Es ist immer da, auch wenn Sie es nicht wollen, also überprüfen Sie die folgenden Schritte:

  1. Öffnen Sie Windows Defender aus dem Benachrichtigungsbereich.
  2. Klicken Sie auf Viren- und Bedrohungsschutz.
  3. Klicken Sie auf Erweiterter Scan.
  4. Wählen Sie Windows Defender Offline-Scan.
  5. Klicken Sie auf Jetzt scannen.

Wir empfehlen auch dringend, eine professionelle AntiVirus-Software zu verwenden, um sicherzustellen, dass jede Virenbedrohung gescannt, gefunden und von Ihrem PC gelöscht wird. Wir empfehlen Ihnen Bitdefender (Worlds’s N.1), Bullguard oder Panda.

2: Aktuelles Benutzerprofil löschen

Viele Benutzer haben das Problem gelöst, indem sie einfach ihr Benutzerkonto gelöscht und ein neues angelegt haben. Aufgrund einer Beschädigung von dedizierten Dateien, die für die Konfiguration des Benutzerprofils verantwortlich sind. Da der Client-Server-Laufzeitprozess teilweise mit einem Benutzerprofil verknüpft ist, sind CPU-Spitzen keine Seltenheit.

Gründe für dieses unerwünschte Auftreten liegen nun in einer Malware-Infektion, die dazu neigt, Systemdateien zu beschädigen oder gar zu klonen. Auch wenn Ihr PC im Moment nicht infiziert ist, könnte der Schaden bereits entstanden sein.

Das sollte ein guter Grund sein, Ihr Benutzerprofil zu löschen und ein neues auszuprobieren. Ja, Sie müssen Ihre Daten sichern und einige kleinere Dinge neu konfigurieren, aber das Problem sollte gelöst werden. Hier ist, wie man es in ein paar einfachen Schritten macht:

  1. Geben Sie in der Windows-Suchleiste Control und open Control Panel ein.
  2. Öffnen Sie Benutzerkonten.
  3. Wählen Sie Benutzerkonten.
  4. Klicken Sie auf Ein anderes Konto verwalten.
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen eines neuen Benutzers in den PC-Einstellungen.
  6. Ch oose to Fügen Sie jemand anderen zu diesem PC hinzu.
  7. Geben Sie die Zugangsdaten für ein alternatives Benutzerprofil ein und gehen Sie zurück zu Ein Konto ändern.
  8. Öffnen Sie das neu erstellte Konto und klicken Sie auf Kontoart ändern.
  9. Erteilen Sie ihm eine Verwaltungsrolle.
  10. Gehen Sie nun zurück und wählen Sie Ihr aktuelles Profil aus. Wir empfehlen Ihnen, Dateien von Documents und Desktop zu sichern.
  11. Klicken Sie auf Konto löschen und dann Dateien löschen.
  12. Melden Sie sich ab und melden Sie sich beim neuen Benutzerkonto an.
  13. Geben Sie in der Windows-Suchleiste Erweiterte Einstellungen ein und wählen Sie Erweiterte Systemeinstellungen anzeigen.
  14. Wählen Sie die Registerkarte Erweitert.
  15. Klicken Sie im Abschnitt Benutzerprofile auf Einstellungen.
  16. Löschen Sie Ihr Standardkonto und speichern Sie die Änderungen.
  17. Starten Sie Ihren PC neu, melden Sie sich mit dem neuen Benutzerprofil an und navigieren Sie zum Task-Manager, um die CPU-Auslastung von csrss.exe zu überprüfen.

3: Diesen PC zurücksetzen

Als letzter Ausflug können wir Ihnen nur raten, sich an Wiederherstellungsoptionen zu wenden. Oder die Option Diesen PC zurücksetzen, um genauer zu sein. Diese Option ist vergleichbar mit einem Werksreset, das wir normalerweise auf Smartphones haben. Es stellt Windows 10 vollständig auf seine ursprünglichen Werte zurück, während Ihre Daten dabei erhalten bleiben.

Wir raten Ihnen jedoch, alles zu klären, um genau diese Frage und ihre Komplexität zu klären. Natürlich sollten Sie alles von der Systempartition auf eine alternative Partition, Cloud-Storage oder externen Speicher sichern. Hier ist, wie es zu tun und hoffentlich das Problem zu lösen:

  1. Drücken Sie dieWindows-Taste + Ium dieEinstellungenapp aufzurufen.
  2. Öffnen Sie den AbschnittUpdate & Sicherheit.
  3. Wählen SieWiederherstellung
  4. Klicken Sie unter Reset this PC auf Get started.
  5. Wählen Sie diese Option, um alle Dateien zu löschen, und der Wiederherstellungsprozess beginnt.

Das sollte es vervollständigen. Vergessen Sie nicht, Ihre Erfahrungen mit der hohen CPU-Auslastung von csrss.exe in den folgenden Kommentaren mitzuteilen.



EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.