Booten dauert unter Windows 10



Aktualisiert June 2022 : Beenden Sie diese Fehlermeldungen und beschleunigen Sie Ihr Computersystem mit unserem Optimierungstool. Laden Sie es über diesen Link hier herunter.

  1. Laden Sie das Reparaturprogramm hier herunter und installieren Sie es.
  2. Lassen Sie es Ihren Computer scannen.
  3. Das Tool wird dann Ihren Computer reparieren.



Genau wie Windows 8 sollte Windows 10 die Hardwareleistung verbessern und Ihren Computer beschleunigen, und die meisten Benutzer sind mit ihrer Leistung unter Windows 10 zufrieden. Leider haben nicht alle Benutzer ähnliche Erfahrungen, und einige von ihnen behaupten, dass das Booten unter Windows 10 eine lange Zeit in Anspruch nimmt.

Was tun, wenn das Booten unter Windows 10 lange dauert?

Langsames Booten kann ein großes Problem sein, und in diesem Artikel werden wir die folgenden Themen behandeln:

  • Slow boot SSD, hard drive – Laut Anwendern haben sowohl SSD- als auch Festplattenbesitzer Probleme beim langsamen Booten. Sie sollten jedoch in der Lage sein, dieses Problem zu beheben, indem Sie eine unserer Lösungen verwenden.
  • Windows 10 slow boot black screen – Benutzer berichteten, dass sie während des Bootvorgangs auf einem schwarzen Bildschirm hängen geblieben sind. Dies ist ein lästiges Problem und wird in der Regel durch Ihre Grafikkartentreiber verursacht.
  • Windows 10 langsamer Start nach dem Creators Update – Viele Benutzer haben dieses Problem nach dem Creators Update gemeldet. Dies ist ein großes Problem, das höchstwahrscheinlich durch einen inkompatiblen Treiber oder eine inkompatible Software verursacht wird.
  • Slow boot Windows 10 AMD, Nvidia – Ihre Grafikkarte kann die Ursache für langsames Booten sein, und sowohl AMD- als auch Nvidia-Besitzer haben dieses Problem gemeldet. Um das Problem zu beheben, müssen Sie lediglich Ihre Treiber neu installieren oder aktualisieren.
  • Langsames Booten auch im abgesicherten Modus – Wenn Sie Probleme mit dem langsamen Booten im abgesicherten Modus haben, könnte das Problem Ihre Hardware- oder BIOS-Konfiguration sein.
  • Langsame StartzeitWindows 10 – Dies ist eine Variante dieses Problems, und wenn Sie Probleme mit der langsamen Startzeit haben, können Sie es vielleicht mit einer unserer Lösungen beheben.

Lange Bootzeiten unter Windows-Betriebssystemen werden normalerweise durch Anwendungen von Drittanbietern verursacht, die Sie installieren, und da die meisten von ihnen automatisch mit Windows 10 starten, neigen sie dazu, Ihre Boot-Routine langsam zu machen. Um dies zu beheben, können Sie folgendes versuchen:


Lösung 1 – Windows 10 Startup Manager verwenden



Wir empfehlen die Verwendung dieses Tools bei verschiedenen PC-Problemen.

Dieses Tool behebt häufige Computerfehler, schützt Sie vor Dateiverlust, Malware, Hardwareausfällen und optimiert Ihren PC für maximale Leistung. Beheben Sie PC-Probleme schnell und verhindern Sie, dass andere mit dieser Software arbeiten:

download

  1. Download dieses PC-Reparatur-Tool .
  2. Klicken Sie auf Scan starten, um Windows-Probleme zu finden, die PC-Probleme verursachen könnten.
  3. Klicken Sie auf Alle reparieren, um alle Probleme zu beheben.



  1. Öffnen Sie Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und Task-Manager aus dem Menü auswählen. Zusätzlich können Sie Strg + Umschalt + Escape verwenden, um den Task-Manager direkt zu öffnen oder Strg + Alt + Delete und Task-Manager aus der Liste auswählen.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Weitere Details und dann auf die Registerkarte Startup.

Auf der Registerkarte Start sehen Sie die Auswirkungen des Startvorgangs jedes Programms, das mit Windows 10 startet. Jede Anwendung kann geringe, mittlere oder hohe Auswirkungen auf Ihre Startzeit haben, und um die Anwendung zu deaktivieren, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste darauf und klicken Sie auf Deaktivieren.

Der Schlüssel liegt darin, die richtigen Anwendungen auszuwählen, die deaktiviert werden sollen, z. B. die Antivirensoftware, aber vielleicht möchten Sie Skype oder die Treiberaktualisierungssoftware vom Start mit Windows 10 aus deaktivieren. Natürlich können Sie diese Dienste jederzeit manuell starten, wenn Sie sie benötigen.


Lösung 2 – Überlegen Sie, ob Sie eine SSD erhalten möchten, optimieren Sie die BIOS-Einstellungen

Solid State Drives sind großartig für Ihren PC in Bezug auf die Geschwindigkeit, und wenn Sie es sich leisten können, sollten Sie vielleicht überlegen, in Zukunft eine zu bekommen.

Wenn Sie es sich nicht leisten können, sollten Sie einige BIOS-Einstellungen anpassen, um Ihre Boot-Routine zu verbessern. Beispielsweise können Sie die BIOS-Überprüfung Ihres DVD-Laufwerks oder der Netzwerkspeicherorte bei jedem Neustart deaktivieren und die Bootzeit reduzieren.

Nur wenige Benutzer berichteten, dass dieses Problem aufgrund der USB-Speicherfunktion im BIOS auftritt. Diese Funktion wird verwendet, um Ihren PC von einem Flash-Laufwerk zu booten, und wenn Sie das nicht wollen, können Sie es einfach deaktivieren. Um zu sehen, wie Sie diese Funktion im BIOS finden und deaktivieren können, empfehlen wir Ihnen, das Handbuch Ihres Motherboards zu lesen.


Lösung 3 – Windows Update Troubleshooter ausführen

Viele Benutzer berichteten von langsamen Boot-Problemen in Windows 10, und nach Angaben von Benutzern wird dieses Problem durch beschädigte Windows Update-Datei verursacht. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie lediglich den Windows Update Troubleshooter herunterladen. Dies ist ein offizielles Tool von Microsoft, also laden Sie es unbedingt herunter.

Sobald Sie das Tool starten, sollte es automatisch alle Probleme und beschädigten Dateien beheben. Nachdem die Fehlersuche abgeschlossen ist, überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.


Lösung 4 – Aktualisieren Sie Ihr BIOS

Mehrere Benutzer berichteten, dass sie die Probleme beim langsamen Booten in Windows 10 durch ein BIOS-Update behoben haben. Das BIOS-Update ist ein fortgeschrittenes und potentiell gefährliches Verfahren, also benutzen Sie es auf eigene Gefahr. Wenn Sie mehr wissen wollen, haben wir eine kurze Anleitung geschrieben, wie Sie Ihr BIOS aktualisieren können, also schauen Sie sich das an.

Überprüfen Sie nach der Aktualisierung Ihres BIOS, ob das Problem behoben ist. Wenn Sie bereits die neueste Version des BIOS haben, sollten Sie es neu flashen und die gleiche Version erneut installieren. Nur wenige Benutzer berichteten, dass die Installation der gleichen Version des BIOS das Problem für sie behoben hat, also sollten Sie das vielleicht ausprobieren.


Lösung 5 – Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber

Wenn Sie unter Windows 10 langsame Boot-Probleme haben, gefolgt von einem schwarzen Bildschirm, könnte das Problem mit Ihren Treibern zusammenhängen. Laut Anwendern wurde dieses Problem einfach durch ein Update der Nvidia-Treiber behoben.

Die Aktualisierung Ihrer Grafikkartentreiber ist relativ einfach, aber wenn Sie nicht wissen, wie es geht, haben wir eine kurze Anleitung geschrieben, wie Sie Ihre Grafikkartentreiber aktualisieren können. In einigen Fällen müssen Sie Ihre Treiber möglicherweise deinstallieren und neu installieren. Sie können das ganz einfach direkt aus dem Geräte-Manager heraus tun, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie Windows-Taste + X, um das Menü Win + X zu öffnen und wählen Sie Geräte-Manager aus der Liste.
  2. Wenn der Geräte-Manager geöffnet wird, suchen Sie Ihren Grafikkartentreiber, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Gerät deinstallieren.
  3. Überprüfen Sie Löschen Sie diese Treibersoftware für dieses Gerät und klicken Sie auf Deinstallieren.

Nachdem der Treiber deinstalliert wurde, laden Sie einfach den neuesten Treiber herunter und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Wenn Sie Ihren Treiber zusammen mit allen zugehörigen Dateien vollständig entfernen möchten, lesen Sie bitte unsere Anleitung zur Verwendung des Display Driver Uninstaller.

Treiber automatisch aktualisieren (Drittanbieterwerkzeug empfohlen)(2)

Falls Sie nicht die Zeit haben, die oben genannten Schritte zu befolgen, können Sie einen Updater eines Drittanbieters verwenden. Wir empfehlen dringend Tweakbit’s Driver Updater Tool. Es identifiziert automatisch jedes Gerät auf Ihrem Computer und gleicht es mit den neuesten Treiberversionen aus einer umfangreichen Online-Datenbank ab.

So funktioniert es:

    1. Herunterladen und installieren TweakBit Treiber-Updater
    2. Nach der Installation beginnt das Programm automatisch, Ihren PC nach veralteten Treibern zu durchsuchen. Driver Updater überprüft Ihre installierten Treiberversionen mit der Cloud-Datenbank der neuesten Versionen und empfiehlt die richtigen Updates. Alles, was Sie tun müssen, ist zu warten, bis der Scan abgeschlossen ist.
    3. Nach Abschluss des Scans erhalten Sie einen Bericht über alle auf Ihrem PC gefundenen Problemtreiber. Überprüfen Sie die Liste und sehen Sie, ob Sie jeden Treiber einzeln oder alle auf einmal aktualisieren möchten. Um einen Treiber zu aktualisieren, klicken Sie auf den Link’Treiber aktualisieren’ neben dem Treibernamen. Oder klicken Sie einfach unten auf die Schaltfläche’Alle aktualisieren’, um alle empfohlenen Updates automatisch zu installieren.

      Hinweis: Einige Treiber müssen in mehreren Schritten installiert werden, so dass Sie die Schaltfläche’Aktualisieren’ mehrmals drücken müssen, bis l alle seine Komponenten installiert sind.

Disclaimer: Einige Funktionen dieses Tools sind nicht kostenlos.


Lösung 6 – Installieren Sie die neuesten Updates

Manchmal können Sie die Probleme beim langsamen Booten beheben, indem Sie einfach die neuesten Updates installieren. Windows 10 lädt die erforderlichen Updates normalerweise im Hintergrund herunter, aber Sie können jederzeit manuell nach Updates suchen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie Windows-Taste + I, um die Anwendung Einstellungen zu öffnen.
  2. Wenn Einstellungen app geöffnet wird, gehen Sie zu Update & security Abschnitt.
  3. Klicken Sie nun auf Nach Updates suchen.

Falls Updates verfügbar sind, werden diese automatisch heruntergeladen und installiert, sobald Sie Ihren PC neu starten. Wenn Ihr PC bereits auf dem neuesten Stand ist, sollten Sie eine andere Lösung ausprobieren.


Lösung 7 – Alle Dateien aus dem WDI-Verzeichnis löschen

Wenn Sie Probleme mit dem langsamen Booten haben, können Sie das Problem möglicherweise beheben, indem Sie den Inhalt des WDI-Verzeichnisses löschen. Um das zu tun, folgen Sie einfach diesen einfachen Schritten:

  1. Öffnen Sie Datei Explorer und navigieren Sie zum Verzeichnis C:WindowsSystem32.
  2. Wechseln Sie nun in das Verzeichnis WDI.
  3. Wenn Sie eine Sicherheitsabfrage erhalten, klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.
  4. Wählen Sie alle Dateien aus dem Verzeichnis WDI, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie Löschen.

Nach dem Entfernen des Inhalts des WDI-Verzeichnisses wird das Problem mit dem langsamen Booten behoben.


Lösung 8 – Intel Rapid Store Technology Treiber installieren

Um die Probleme mit dem langsamen Booten zu beheben, müssen Sie lediglich den Intel Rapid Store Technology Treiber auf Ihrem PC installieren. Viele Benutzer berichteten, dass dieser Treiber nicht der neueste ist, und das führt dazu, dass das Problem auftritt.

Um das Problem zu beheben, laden Sie einfach die neueste Version des Intel Rapid Store Technology-Treibers herunter und installieren Sie ihn und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist.


Lösung 9 – Schnellstart aktivieren / deaktivieren

Manchmal kann die Schnellstartfunktion dieses Problem verursachen, aber Sie können es durch die folgenden Schritte deaktivieren / aktivieren:

  1. Drücken Sie Windows-Taste + S und geben Sie Bedienfeld ein. Wählen Sie Systemsteuerung aus der Liste.
  2. Wenn Eingabeaufforderung geöffnet wird, wählen Sie Energieoptionen aus dem Menü.
  3. Das Windows Energieoptionen wird nun angezeigt. Klicken Sie auf Wählen Sie aus dem Menü auf der linken Seite, was der Power-Button tut.
  4. Klicken Sie auf Einstellungen ändern, die derzeit nicht verfügbar sind.
  5. Wenn Schnellstart aktiviert ist, deaktivieren Sie es. Wenn diese Funktion nicht aktiviert ist, überprüfen Sie sie. Klicken Sie nun auf Änderungen speichern.

Nach dem Deaktivieren oder Aktivieren des Schnellstarts sollte das Problem behoben werden.

Das war’s, wenn Ihnen keine dieser Lösungen geholfen hat, das Problem mit dem langsamen Booten zu lösen, können Sie sich die Lösungen aus unserem Artikel über verlangsamte Computer in Windows 10 ansehen.

Wenn Sie Anmerkungen oder Vorschläge haben, schreiben Sie diese in unseren Kommentarbereich. Auch wenn Sie andere Probleme mit Windows 10 haben, können Sie die Lösung in unserem Abschnitt “Windows 10 Fix” nachsehen.





EMPFOHLEN: Klicken Sie hier, um Windows-Fehler zu beheben und die Systemleistung zu optimieren

Leave a Reply

Your email address will not be published.